Landshuter Mitte vor Ort – Erikastraße und geplanter Bebauungsplan

am 15 November 2015

Seit längerer Zeit schon wird um die Aufstellung eines Bebauungsplans in der Wolfgangssiedlung im Stadtrat und auch in der Öffentlichkeit diskutiert – es geht um den Bereich Erikastraße – Oberndorferstraße – Edelweißstraße – Lärchenstraße. Ein Grünordnungsplan ist im Entwurfsplan schön – und vermeintlich gebäudefrei – eingezeichnet, tatsächlich ist – bei Augenschein vor Ort – von Lauben bis anderen kleinen Gebäudlichkeiten – dort viel bebaut. Etliche Bürgerinnen und Bürger haben schon Widerspruch gegen den Bebauungsplan eingereicht, einige wollen das noch tun. Dabei geht es u.a. um eine Nachverdichtungsgrenze, um Bestandsschutz für Bäume und Sträucher.

IMG_1589

Am Samstag haben sich daher die Fraktionsmitglieder der Landshuter Mitte, Hans-Peter Summer und Fraktionsvorsitzende Gabriele Goderbauer-Marchner, vor Ort ein Bild von der Lage verschafft. Summer ist stv. Mitglied im Bausenat.

Anwohnerin Ehrentraud Stadler, Gabriele Goderbauer-Marchner, Hans-Peter Summer und Bauantragsteller Steckenbiller (v.l.)

Anwohnerin Ehrentraud Stadler, Gabriele Goderbauer-Marchner, Hans-Peter Summer und Bauantragsteller Steckenbiller (v.l.)

 

Share This