Artikel getaggt mit "Regierung von Niederbayern"

Sachliche Auflistung aller Kosten der Stadt für Flüchtlinge – Antrag der LM

Sachliche Auflistung aller Kosten der Stadt für Flüchtlinge – Antrag der LM

am 21 November 2015

Die Landshuter Mitte hat Mitte November 2015 einen Dringlichkeitsantrag gestellt - hier der Wortlaut: Dringlichkeitsantrag: Flüchtlinge und Asylbewerber – Kosten Der Stadtrat möge beschließen: Die Verwaltung berichtet spätestens im Haushaltsplenum von den GESAMTkosten, die die STADT zu tragen hat im Zusammenhang mit den in Landshut aufgenommenen Flüchtlingen und Asylbewerbern. Dabei ist aufzuschlüsseln Die Kosten, die die Stadt von der Regierung erstattet bekommt, und wofür Wann...

Mehr

LM unterstützt Dringlichkeitsantrag der Freien Wähler zum Salzdorfer Tal – für spezialisierte Anwaltskanzlei

am 8 Dezember 2014

Auf Initiative der Freien Wähler haben mit den FW die Landshuter Mitte, die CSU und die JL/BfL mit ihren jeweiligen Fraktionsvorsitzenden  folgenden Dringlichkeitsantrag am 3. Dezember 2014 an den Stadtrat eingereicht, und auch Bürgermeister Erwin Schneck ist dabei: Der Verwaltungssenat  oder das Plenum der Stadt Landshut möge in seiner nächsten Sitzung beschließen: Die Stadt Landshut beauftragt hinsichtlich der Klage der Bürgerinitiative Salzdorfer - Tal auf Zulassung eines Bürgerentscheids...

Mehr

Landshuter Mitte wird Masterplan erstellen für jede Art der Innenstadtbebauung

am 15 Juni 2014

Die Schlagzeilen rund um die Bebauung am ehemaligen Kollerparkplatz in der Neustadt haben die Landshuter Mitte veranlasst, aktiv zu werden. Hier die Pressemitteilung vom 13. Juni 2014 im Wortlaut: Es begann wie ein Märchen… Es war einmal eine schöne alte Stadt, die auf ein geschlossenes Stadtbild zurückblicken konnte. Nachweisbar durch das Sandtnermodell von 1571 findet sich der Besucher von heute in der Innenstadt Landshuts noch genauso zurecht, wie ein Bürger der beginnenden Neuzeit....

Mehr

Kriegsflüchtlingen helfen – Landshuter Mitte regt im Plenum Runden Tisch an

am 11 Juni 2014

Am vergangenen Freitag, 6. Juni 2014, stimmte der Stadtrat von Landshut mit großer Mehrheit zu: Zwei Wohnheime auf dem ehemaligen Kasernenareal werden nach einer Nutzungsänderung von einem privaten Investor umgebaut zu sog. Übergangswohnheimen - für Kontingentflüchtlinge, die v.a. aus Syrien kommen werden - bzw. zu sog. Gemeinschaftsunterkünften - für Asylbewerber. Der in der Plenarsitzung anwesende Regierungspräsident Grunwald hatte jedoch verdeutlicht, dass vor allem die Unterbringung von...

Mehr

Stadträte vor Ort im Übergangswohnheim – Initiative der Landshuter Mitte: Information vor dem Plenum zur Flüchtlingssitutation

am 4 Juni 2014

Auf Initiative und Einladung der Landshuter Mitte haben am Dienstag (3. Juni 2014) Stadträte auf dem Kasernenareal das dortige Übergangswohnheim besucht und sich einen sachlichen Einblick über die Situation der Asylbewerber in Landshut verschafft. Gleichzeitig informierten sie sich über die Lage bei Kontingentflüchtlinge, die auch nach Niederbayern kommen werden. Die Besichtigung fand im Vorfeld des Plenums am Freitag statt, in dem die Stadträte auch darüber entscheiden müssen, ob zwei bisherige...

Mehr