Wirtschaftsministerin in Landshut – LM-Stadtrat Küffner war Mitveranstalter

am 22 Juli 2014

Wie bereits berichtet, war die Bayerische Staatsministerin für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie, Ilse Aigner, die zugleich Stellvertreterin des Ministerpräsidenten ist, in der vergangenen Woche beim Bayerischen Wirtschaftstag 2014 in Landshut Festrednerin. Ihr Thema: „Bayerns Wirtschaft für die Zukunft aufstellen – Politik für Investitionen, Innovationen und Internationale Wettbewerbsfähigkeit“. Veranstalter war der Wirtschaftsbeirat Bayern, dessen Vorsitzender des Bezirks Landshut Prof. Dr. Thomas Küffner, Stadtrat und stellvertretender Fraktionsvorsitzender der Landshuter Mitte, ist.

Unser Bild zeigt Prof. Küffner im Gespräch mit der Wirtschaftsministerin Ilse Aigner im Rathausprunksaal.

Unser Bild zeigt Prof. Küffner im Gespräch mit der Wirtschaftsministerin Ilse Aigner im Rathausprunksaal.

Bei der Veranstaltung waren auch die LM-Stadträte Prof. Dr. Gabriele Goderbauer-Marchner, Fraktionsvorsitzende, und Tilman von Kuepach anwesend.  Eine beeindruckende kurze Eröffnungsrede hielt der Präsident des Wirtschaftsbeirates Bayern, Dr. Otto Wiesheu, einer der Amtsvorgänger von Ilse Aigner im Wirtschaftsministerium. Wiesheu betonte vor allem die Bedeutung von bildung, Innovation und Investition; auch hob er als zentrale Wichtigkeit für die Wirtschaft – Export wie Import – die Möglichkeit des Transports hervor, d.h. man benötige gute Verkehrswege. Thomas Küffner hat eben dies in den Mittelpunkt seines Grußwortes gelegt: Die Wirtschaft müsse sich eindeutig für die B15neu positionieren.

Share This